Klassenfahrten

Bericht einer Lerngruppe (2011)

Alle zwei Jahre fährt unsere ganze Schule für 2 ½ Tage auf Klassenfahrt. Das ist nicht sooo lange, weil wir eben auch immer Erstklässler dabei haben und die sollen den Aufenthalt in der Jugendherberge auch gut schaffen können. Wir unternehmen so tolle Sachen, dass wir erst gar kein Heimweh bekommen und die Zeit ganz schnell rum geht. Und falls am Abend manchmal Kinder ein bisschen traurig sind, trösten ihre Mitschüler und Lehrerinnen sie dann und lenken sie ab. Meist machen wir an einem Abend eine Nachtwanderung und am anderen Tag eine Disco mit Spieleabend, da haben alle viel Spaß.

Als wir in diesem Jahr im Naturfreundehaus Berg waren, haben die Heimleiter auch ein bisschen Programm angeboten. Wir waren dort wandern, haben mit Naturmaterialien gebastelt und im Wald Spiele zur Gemeinschaftsfindung gemacht, das war eine tolle Sache.

Wir mussten mit verbundenen Augen einen Parcours bewältigen, im Wald aus einfachen Sachen eine Hütte bauen und uns mit einem Seil auf eine „Phantasieinsel“ schwingen. Da verging die Zeit wie im Flug.

Bei dieser Klassenfahrt war es so, dass 2 x 3 Klassen zusammen gefahren sind, d.h. 3 Klassen waren zu dieser Zeit in der Schule und die anderen 3 Klassen waren gemeinsam in der Jugendherberge.

Es kann aber auch mal sein, dass nicht alle zur gleichen Herberge fahren.

Die Hauptsache ist, dass alle eine tolle Zeit haben!!!!!!!